Vorschule in der Kita Kinderland

Image
Image
Image

Liebe Eltern der Kita Kinderland, einige Kinder kommen auch dieses Jahr in die Schule und da es leider Corona-bedingt nicht möglich war, über Inhalte mit den Eltern zu besprechen, möchten wir das Arbeiten in Lego-City einmal genauer beschreiben.

Die Vorschule beginnt mit der Geburt, zieht sich durch den Krippen- und Kindergartenbereich, bis hin zur Einschulung. Alle Kinder sollen zu einem bestimmten Zeitpunkt schulfähig sein, eine weitverbreitete Meinung vieler. Mittlerweile ein sehr großes Thema bei uns in der Kita. Daher werden schrittweise auch alle Kollegen die Weiterbildung „Vorschule ohne Druck“ im PÄDAGOGIKA besuchen. Pädagogik ist im Wandel und bleibt niemals stehen. Auch Ihre Kinder werden sich ebenfalls entwickeln und zu starken, selbstbewussten, aktiven, authentischen Menschen werden.

Dem Kind wird im täglichen Leben auf spielerische Weise die wichtigsten Grundbausteine für das spätere schulische Wissen vermittelt. Dabei wird darauf geachtet, dass die Individualität jedes einzelnen Kindes im Vordergrund steht. Es kann seine Neigungen, Interessen und Kompetenzen ausleben. Jedes Kind entwickelt sein eigenes Tempo um etwas zu erlernen. Haben Sie schon einmal Schmetterlinge beim Fliegen beobachtet? Der eine fliegt höher und der andere nicht, dafür aber schneller.

Lego-City legt jetzt besonders Augenmerk auf die sogenannte „Schulfähigkeit“ im letzten Jahr: Wie die Fähigkeit sich eigenständig an- und auszuziehen, Fingerfertigkeiten, die ersten Buchstaben und Zahlen werden im Spiel erkannt, wissen welche Buchstaben der eigene Name hat und wie er geschrieben wird, lesen sogar die ersten Wörter, oder erkennen Zahlen, beginnen zu rechnen oder wollen Buchstaben gesagt bekommen, die mit Hilfe sogar nachgeschrieben werden, Aufträge im Alltag gehören ebenfalls dazu (Merkfähigkeit), wollen mehr mit einbezogen werden, sie möchten mithelfen, lernen ihren Alltag zu planen und sich selbst zu organisieren.

Dazu gehören auch Regelverständnis, Durchsetzungsvermögen und Selbstbewusstsein um Probleme im Alltag lösen zu können. Empathie - sich in andere Kinder hineinversetzen zu können, wie fühlt der Gegenüber oder wie geht es mir selbst in verschiedenen Situationen. Mengen erkennen und sehen, Konstruktionsspiele und sich Sachwissen anzueignen gehören ebenfalls dazu.

Die Sprachkompetenz und Kommunikation wird in allen Bereichen im Spiel gefördert und begleitet. Die Kompetenzen die die Kinder für die Schule brauchen, lernen sie ganz nebenbei im Alltag. Dabei steht das Kind mit seiner „Kindsfähigkeit“ im Vordergrund. Uns ist wichtig, dass die Kinder Schule als etwas Schönes erleben und daran mit Freude denken, dass sie zu Schule gehen, um Lesen, Rechnen und Schreiben zu lernen.

In Lego-City werden gezielte Lerninhalte für das letzte Jahr geschaffen: 

  • Projektarbeiten (gesunde Ernährung, Zahnpflege, etc.)
  • Ausflüge (Verkehrserziehung, Naturbeobachtungen, etc.)
  • Integrierte Sprachförderung im Alltag sowie kompensatorische Sprachförderung im Jahr vor der Schule
  • Die Kinder übernehmen Aufgaben in ihrem Alltag
  • Sport, Bewegung, Bastelleien, Malarbeiten, Gesellschaftsspiele und Fantasiespiele gehören ebenfalls im Alltag dazu.

Carolin Heuer stellt für alle Eltern ein PDF zur Verfügung, die sich jeder hier ansehen und downloaden kann.

 

Gerne können die Eltern deren Kinder dieses Jahr in die Schule kommen, ein Entwicklungsgespräch bei den Erziehern anmelden.

 

(26.02.2021)


 

Wichtige Corona-Regeln* in der Kita Kinderland

 

  1. Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Mail, wenn in Ihrem häuslichen Umfeld COVID-19 Verdachtsfälle/bestätigte Fälle aufgetreten sind, oder eine Quarantäne angeordnet wurde!
  2. Wir appelieren an alle Eltern im Krippen- und Kindergartenbereich, Ihre Kinder zu Hause zu lassen. Wer sein Kind zu Hause betreuen kann, informieren Sie uns bitte telefonisch bzw per Mail. Wir haben im Hort und auch im Büro einen AB, diesen können Sie benutzen.
  3. Sollte Ihr Kind typische Symptome zeigen wie Schnupfen, trockener Husten, Fieber oder erhöhte Temperatur, allgemeine Erkältungssymptomatik, dann bleiben Sie mit Ihrem Kind zu Hause und kontaktieren SIe telefonisch Ihren Kinderarzt. Sollten dIese Symptome bei uns in der Kita auftreten, werden Sie informiert Ihr Kind abzuholen und ebenfalls sich telefonisch beim Kinderarzt zu melden.
  4. Eine medizinische Maske (OP oder FFP2)  ist im gesamten Haus und auch im Garten von den Eltern / Großeltern zu tragen!
  5. Die Hortkinder tragen eine medizisnische Maske in den Fluren sowie wenn sich die Kinder am Bus sammeln.
  6. Die Horteltern warten bitte am Eingang. Die Kinder werden Ihnen nach vorn gebracht
  7. Im Kindergartenbereich gibt es Bereichsklingeln. Diese sind zu benutzen!
  8. Die einzelnen Spiel- und Küchenbereiche werden von den Eltern nicht betreten!
  9. Bitte achten Sie darauf, dass nur eine personenberechtigte Person Ihr Kind aus der Kita abholt!
  10. Wir müssen immer wieder damit rechnen, dass auch Erzieher wegen Krankheit ausfallen und ggf. in Quarantäne gehen müssen. Daran können wir leider nichts ändern. Es könnte aber passieren, dass wir die Öffnungszeiten individuell anpassen müssen. Sie werden darüber informiert.
  11. Elternabende finden bis auf weiteres nicht statt.
  12. Wünschen Sie ein Gespräch, können Sie mit der Erzieherin ein Termin vereinbaren. Das Gespräch kann dann im Garten oder beim Spaziergang stattfinden. Dabei tragen dann Eltern u Erzieher eine Mund u Nasenbedeckung.
  13. Wir werden die Entwicklungsgespräche,  die diesen Sommer in die Schule / Hort kommen, wieder einführen. Uns ist es wichtig, den Eltern dieses Angebot zur Verfügung zu stellen, da auch der Übergang in die Schule so gut wie es nur geht gestaltet werden sollte und auch die Fragen der Eltern dazu im Gespräch wichtig sind. Dabei ist uns wichtig, auf den erforderlichen Abstand zu achten und bitte auch nur ein Elternteil. Beide (Erzieher u Elternteil) tragen im Gespräch bitte eine Mund- und Nasenbedeckung. Sollten die Eltern ein Gespräch wünschen, ist es mit der Erzieherin abzusprechen. Ein entsprechender Raum ist dafür dann vorbereitet.
  14. Tür- und Angelgespräche sind bitte so kurz wie möglich zu halten und halten Sie bitte zu den Erziehern und auch zu den Eltern den Abstand ein..
  15. Wichtiges kann per Telefon oder Mail geklärt werden.
  16. Die Kita-Gruppen können Ausflüge unternehmen. Parks, Wiesen, Spielplätze und Wälder können besucht werden.
  17. Der Frühhort findet  im Hortbereich Platanenring 1 statt.
  18. Externe Angebote wie Englisch und Bewegung finden derzeit nicht statt.
  19. Die Musikschule Fröhlich wird Ihr musikalisches Angebot unter den hygienischen Bestimmungen wieder einführen. Die Kiga-Gruppen werden dabei nicht gemischt. Sie bleiben in ihren festen Gruppen. Im Hortbereich findet weiterhin keine Musikschule statt.
  20. Der Schulhort bleibt ab 04.01.2021 bis das letzte Kind abgeholt wird geöffnet.
  21. Der Hort der Drittklässer bleibt ebenfalls geöffnet bis das letzte Kind abgeholt wird.
  22. Die Hortkinder werden nicht mehr im Kindergartenbereich bis 18.00 Uhr betreut. Sie bleiben im Hort.
  23. Wir gewährleisten damit im Hort, dass die Lerngruppen auch am Nachmittag im Hort so bestehen bleibt wie vormittags in der Schule und sie so wenig Kontakt wie möglich zu den anderen Lerngruppen haben und auch kein Erzieherwechsel stattfinden wird. Somit findet erstmal keine offene Arbeit statt. Jedoch bleibt die Freifläche zugänglich für alle Kinder.
  24. Hier finden Sie weitere Informationen https://mbjs.brandenburg.de/kinder-und-jugend/weitere-themen/corona-aktuell.html

*Änderungen sind jederzeit möglich!

(Aktualisiert 26.02.2021)


 

Der Hortbereich ab 22.02.2021

Liebe Eltern, wir teilen Ihnen mit, wie es im Hortbereich ab 22.02.21 weitergehen wird:

  • Die Buskinder der 1. und 2. Klässler, die morgens zur Schule fahren und keinen Präsenzunterricht haben, warten bitte im grauen Gebäude und werden von Gabi Münster mit in den Hort genommen.
  • Die Notbetreuungskinder der Klasse 1 und 2 werden an den Tagen, an denen sie keinen Präsenzunterricht haben, im Hort ganztags betreut. Alle anderen ab Klasse 3 in der Schule bis 12.30 Uhr.  Wie im ersten Lockdown können die Kinder ihre Aufgaben mitbringen. Diese können Sie bis um 11 Uhr hier im Haus erledigen.
  • Alle Kinder, die den Präsenzunterricht an bestimmten Tagen besuchen können, werden von uns nach der Schule im Hort weiter betreut. Es muss dafür kein Notantrag ausgefüllt werden. An den Tagen wo kein Präsenzunterricht stattfindet, werden die Kinder auch nicht im Hort betreut. Sie müssen somit zu Hause bleiben.
  • Im Hortbereich der Erst- und Zweitklässler findet auch weiterhin keine gruppenoffene Arbeit statt. Die Kinder bleiben in Lerngruppen.
  • Im Frühhort können die Eltern Ihre Kinder an den frühen Dienst im Kindertreff übergeben. Der Frühhort findet für alle Kinder im Platanenring 1 statt und Kinder die am Präsenzunterricht teilnehmen, werden von Gabi Münster zur Schule begleitet.
  • Am Nachmittag müssen die Eltern bitte draußen warten. Die Kinder werden zu Ihnen nach vorn gebracht. Bitte halten Sie auch draußen vor der Kita den Abstand untereinander ein!
  • Die Kinder tragen im Flurbereich eine medizinische Maske. in den Spielräumen müssen die Kinder keine Maske tragen.
  • Die Räume werden mehrmals am Tag von uns gelüftet.
  • Das Mittagessen findet in Lerngruppen im Hort statt. Dafür haben wir für die Erst- und Zweitklässler 4 Räume zur Verfügung.
  • Die Kinder können die Freifläche im Hort ohne Einschränkung nutzen.
  • Das Vesper findet ebenfalls in Etappen statt.
  • Alle Lerngruppen sind bis 16.15 Uhr geöffnet. Danach werden sie im späten Dienst zusammen gefasst. Sollten es mehr wie 5 Kinder nach 16.15 Uhr sein, werden die Zeiten der Lerngruppen verlängert.
  • Der Hort bleibt geöffnet bis das letzte Kind abgeholt wird.
  • Im Hort ab Klasse 3 bleibt es räumlich wie bisher. Die Notbetreuungskinder werden um 12.30 Uhr nach der Schule abgeholt und die Kinder die an den Präsenzunterricht teilnehmen, ebenfalls an den verschiedenenen Tagen. Das Mittag und Vesper findet dort in den Horträumlichkeiten statt.
  • In der Zeit von 14 Uhr bis 16.00 Uhr können die Kinder auch die Freifläche im Haupthort nutzen. Nur die Innenräume werden nicht benutzt.
  • Der Hort der Drittklässler bleibt ebenfalls geöffnet bis das letzte Kind abgeholt wird.
  • Die Eltern haben auch hier bitte draußen zu warten. Ihr Kind wird Ihnen  nach vorn gebracht.
  • Ab Klasse 4 werden die Hortkinder in den Horträumlichkeiten in der Grundschule betreut. Die Notbetreuungskinder können nach der Schule den Hort besuchen und die Kinder die an den verschiedenen Tagen am Präsenzunterricht teilnehmen können, können am Nachmittag auch im Hort betreut werden.
  • Die Busse werden auch wie sonst immer abgesichert.

Liebe Eltern, damit auch unsere Küche planen kann, wäre es gut, wenn Sie den Erziehern mitteilen, wenn Ihr Kind an den Präsenztagen nicht in den Hort kommt.

Bitte behalten Sie weiterhin die Homepage im Auge, da sich immer wieder etwas ändern kann.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns jederzeit eine Mail schreiben oder uns im Büro anrufen. Sie werden mit Ihren Fragen auch in dieser Phase nicht allein gelassen.

Bitte beachten Sie auch weiterhin die Regeln bei uns im Haus. Neuregelungen wurden ROT bzw Orange markiert.

 

Viele liebe Grüße

Sabine Wicht und Tilo Fuhrmann

(17.02.2021)


 

Anregungen, Ideen und Reflexionen ... Elternfragebogen

Liebe Eltern, im letzten Jahr haben wir einen Elternfragebogen (PDF-Download) verteilt, der uns zu vielen Anregungen, Ideen und Reflexionen verhalf. Ziel des erneuten Fragebogens an Sie, ist es herauszufinden, wie Sie unsere pädagogische Arbeit und die Rahmenbedingungen beurteilen und welche Anregungen Sie eventuell vorschlagen.

Uns ist klar, dass viele von Ihnen unsere Einrichtung selten bis gar nicht besucht haben, es aber trotzdem hilfreich wäre, wenn Sie aus Ihren Erinnerungen den Bogen ausfüllen. Durch Ihre Mithilfe kommen wir zu ehrlichen und konkreten Aussagen, da wir gern unsere Arbeit immer verbessern möchten. Denn nachfolgenden Fragebogen können Sie online ausfüllen und an kitakinderland@beelitz.de oder caro.heuer86@gmail.com zurücksenden, falls es Ihnen online nicht möglich ist können Sie sich diesen runterladen und in der Kita abgeben.

10.02.2021


 

Ferienlager vom 25.06.-02.07.2021 nach Querxenland - für alle die, die dafür angemeldet sind

Ferienlager Querxenland Sachsen
Image
Image

Liebe Eltern, bis zum Sommer ist zwar noch Zeit, aber auch diese vergeht sehr schnell. Deshalb geben wir Euch hier bereits die Unterlagen zum runterladen mit. Somit könnt Ihr diese jetzt schon ausfüllen und demnächst per Mail oder Postversand an uns zukommen lassen.

(15.02.2021)


 

Thematischer Elternbeutel

Malen KindLiebe Eltern, wir haben die vergangene Zeit unteranderem dafür genutzt, uns eine Möglichkeit zu überlegen Ihnen Antworten zu geben auf Erziehungsfragen und Ihre Kompetenzen zu stärken, da die Gespräche zwischen Ihnen und uns so gut wie komplett eingeschränkt sind. In den letzten Wochen haben wir an der Umsetzung und der Erstellung von thematischen Elternbeuteln gearbeitet, die ersten 17 Beutel sind nun fertig gestellt und wir möchten Sie auf diesem Wege über das neue Angebot in unserer Kita informieren.

Was ist ein thematischer Elternbeutel? Ein thematischer Elternbeutel ist ein Beutel gefüllt mit Materialien zu einem bestimmten Thema, wie z.B. kindliche Kompetenzen.

Um das Beispiel zu veranschaulichen, stellen wir Ihnen den Beutel genauer vor (PDF Download).

(10.02.2021)


 

Notantrag für den Hort und KK/KG-Bereich

Liebe Eltern, hiermit stellen wir Ihnen vorsichtshalber den Notantrag für den Krippen- und Kindergartenbereich zur Verfügung. Diesen können Sie ausfüllen und auch direkt ans Hauptamt Beelitz (j.hermann@beelitz.de) senden.

Kita-Notantrag steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Notantrag für den Hort und Schulbesuch können Sie sich weiterhin hier (Antrag Notbetreuungrunterladen, ausfüllen, unterschreiben und direkt per Mail an Frau Uhl (E-Mail: uhl@beelitz.de) schicken.

(Aktualisiert: 22.01.2021)